Kunst Kultur Kirchberg

Der Verein Kunst Kultur Kirchberg am Wagram widmet sich den Themen der Verwandlung, der Transformationen und Metamorphosen – naheliegend aufgrund der Geschichte Kirchbergs als Hochburg der Alchemie.

Alchemisten und Kunstschaffende eint heute noch ein gewisses Risiko, als Spinner und Scharlatane denunziert zu werden. Daraus gewinnen die Kunstschaffenden des Vereins Impulse und Energie, die sich in verschiedenartigen Projekten – künstlerischen, integrativen und experimentellen – niederschlagen.

Aktuelles zum Programm 2022

Melden Sie sich zum Newsletter an für Neuigkeiten!

Programm 2022

Melden Sie sich zum Newsletter an für Neuigkeiten!

AUSSTELLUNGEN

Geöffnet: Jeden Samstag 10-13 Uhr und nach
Voranmeldung unter Tel. +43 676 6506990

12.03 – 09.04.22

THE SCOPE OF LANDSCAPE  
Drei Positionen neuer Landschaftsmalerei.
Sonia GANSTERER | Christine KRAPFENBAUER-CERMAK | Gerald NIGL

Vernissage: 12.03.22 | 18 Uhr
> mehr

22.04. – 28.05.22

SPURENSUCHER | Walter MARINGER
Personale

Vernissage: 22.04.22 | 18 Uhr
> Einladung zum Download
> www.walter-maringer.at

09.07. – 06.08.22

INS BLICKFELD RÜCKEN
AUSSTELLUNG: NON-LIEU | LIEU DE SENS
kuratiert von Flora & Martin Szurcsik-Nimmervoll (marsundblum.at) im Rahmen des Viertelfestival NÖ Weinviertel.

Die ehemalige Erziehungsanstalt in Kirchberg am Wagram wird durch eine szenografische Bespielung dem Publikum geöffnet und lädt mit Medienkunst und Performance, Filmscreening, Musik und Diskussion zur Auseinandersetzung mit der Bedeutung von Ort und Gesellschaft ein.

Die künstlerischen Positionen greifen hierbei auf geschichtliche oder identitätsstiftende Fragmente niederösterreichischer Orte (dies können Landschaften, Städte, Dörfer sein) zurück und stellen den Nicht-Ort (das können Orte der reinen Funktion, wie Ödland, Industrielandschaften, Zweckbauten oder neu bebaute Ortsränder sein) als blinden Fleck gesellschaftlicher Strukturen gegenüber.

Ziel der Ausstellung ist es, ein ganzheitliches Bild von Ort und Gesellschaft im WEITWINKEL zu betrachten, das ebenso kritisch wie auch pragmatisch, romantisch wie auch nüchtern oder identitätsstiftend wie auch dekonstruktiv sein kann.

Vernissage: 09.07.22
> marsundblum.at

07.10. – 22.11.22 SOLO | Andy WALLENTA
Personale
> andywallenta.com

KUNSTWERKSTATT

M A L W E R K S T A T T
Details, Termine folgen
F O T O W E R K S T A T T
Details, Termine folgen
M U S I K W E R K S T A T T
Zeitgenössische Musik – komponiert und improvisiert – gespielt an ausgewählten Orten am Wagram. Kuratiert von der Musikerin Alexandra Pichler. Ankündigungen über Website und Newsletter.

Galerie AugenBlick

2022 bringt neben zwei Personalen mit „IM BLICKFELD“ ein weiteres Projekt im Rahmen des Viertelfestivals Niederösterreich nach Kirchberg am Wagram.
2021 stellt nach regionaler Vernetzung künstlerische Gäste und Kurator:innen vor, bringt junge Musiker:innen mit zeitgenössischer Musik im Rahmen von „WORTGEFLECHTE“ von Michael Endlicher vor.
2020 steht unter dem Jahresmotto „VERSPIELTE ZEIT„.
2019 setzt die Galerie u.a. einen Schwerpunkt zum Thema „20 Jahre Wagram“.
2018 entwickelt die Galerie für die zweite Ausgabe von „Alchemie“.
2017 richtete der Verein im Rahmen des Viertelfestivals Niederösterreich ein vielteiliges, multidisziplinäres Projekt aus unter dem Titel „ÖFFNUNGSZEITehemaliges Jungendgefängnis wird offener Kulturraum“.
2016 hat die Galerie Augenblick ihre 1. Biennale dem Thema
Alchemie – Die Kunst der Verwandlung gewidmet und künstlerische Positionen in der Galerie und an weiteren Stationen im Ort präsentiert.

 

Programm 2022
Programm 2021
Programm 2020
Programm 2019
Programm 2018
Programm 2017
Frühere Ausstellungen

Aktuell